Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Weniger Steuerbürokratie

Hohe Steuereinnahmen für Reformen nutzen

Bild oben: Dr. Benedikt Hüffer, Präsident der IHK Nord Westfalen
Zur aktuellen Diskus­sion um den Um­gang mit Steuermehrein­nah­men hat die Vol­lver­samm­lung der In­dus­trie- und Han­del­skam­mer (IHK) Nord West­falen ihre Vorsch­läge einge­bracht. Dabei ge­ht es ihr nicht nur um den Ab­bau der Steuer­bürokratie und eine Steuer­ent­las­tung insbe­son­dere für kleinere Be­triebe. Die IHK-Vol­lver­samm­lungs­mit­glied­er empfehlen, die Steuer­pol­i­tik der näch­sten Jahre auch zu nutzen, um sich für den sich an­bah­nen­den in­ter­na­tio­nalen Steuer­wett­be­werb zu wapp­nen. „Wir se­hen bei der Bes­teuerung von Un­terneh­men Hand­lungsbe­dar­f“, sagt IHK-Präsi­dent Dr. Benedikt Hüf­fer. Es seien nicht nur die er­warteten Steuermehrein­nah­men, die Nährstoff für eine Diskus­sion um Steuer­ent­las­tun­gen lie­fern. „Nach 2008 hat die Steuer­be­las­tung für Un­terneh­men wied­er spür­bar zugenom­men“, resümiert er. Et­wa bei Grund- und Gewerbes­teuer, Grun­der­werbss­teuer, Erb­schaft­s­teuer oder durch die kalte Pro­gres­sion bei der Einkom­men­s­teuer, die be­son­ders Klei­n­un­terneh­mer tr­effe. Vor allem aber der ab­se­h­bar zuneh­mende Steuer­wett­be­werb, der sich durch En­twick­lun­gen in den USA und Großbri­tan­nien abzeichne, sei ein Grund, über notwendige Re­for­men im Un­terneh­menss­teuer­recht sowie Steuersenkun­gen nachzu­denken. Hüf­fer ver­weist bei den Re­for­mvorsch­lä­gen auf eine bere­its im März von der Vol­lver­samm­lung ver­ab­schiedete Po­si­tion. Darin sig­nal­isieren die gewähl­ten IHK-Vertreter die aus­drück­liche Un­ter­stützung für die EU, Maß­nah­men ge­gen eine „ag­gres­sive“ Steuerges­tal­tung zu er­greifen. Die Vol­lver­samm­lung hatte kri­tisiert, dass es eini­gen in­ter­na­tio­n­al täti­gen Un­terneh­men gelinge, un­ter­schiedliche na­tio­nale Steuer­sys­teme so zu nutzen, dass sie auf ihre Gewinne wenig oder gar keine Steuern zahl­ten. Die Vol­lver­samm­lung fordert de­shalb, dass sich die Na­tio­n­al­s­taat­en auf Regeln für eine ef­fiziente und trans­par­ente Un­terneh­mensbes­teuerung eini­gen.

Ausgabe 05/2017



WEITERE INHALTE

Dr. Benedikt Hüffer, Präsident der IHK Nord Westfalen
Dr. Benedikt Hüffer, Präsident der IHK Nord Westfalen