Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Spezialist für besondere Umzüge

Das Dortmunder Unternehmen Kühne DMS Umzug & Logistik bietet vom klassischen Privatumzug über komplexe Firmenumzüge bis hin zu Speziallösungen für medizintechnische Geräte ein abgerundetes Fullservice-Paket für Transport-Dienstleistungen.

ANZEIGE
Wer schon mal ei­nen pri­vat­en Umzug in ein neues Haus oder eine neue Woh­nung durchge­führt hat, der weiß, mit wie viel Ar­beit, Stress und Proble­men ein solch­es Vorhaben ver­bun­den ist. Viele sch­wören sich dann: „Das muss es für die näch­sten Jahre gewe­sen sein!“ Dass bei einem Fir­menumzug ganz an­dere Un­wäg­barkeit­en zu beacht­en sind, dass hier­bei ein deut­lich größeres Vol­u­men an Ma­te­rial be­wegt wer­den muss und dass, von der Pla­nung bis zum Ab­sch­luß, das Vorhaben ei­nen wei­taus län­geren Zei­traum in An­spruch nimmt, davon berichtet Peter Kühne. Der Dort­mun­der Umzugs- und Lo­gis­tik­spezial­ist hat sich mit seinem Un­terneh­men auf Fir­menumzüge und be­son­dere Großpro­jekte spezial­isiert. Zu den Kernkom­pe­tenzen von Kühne DMS Umzug & Lo­gis­tik ge­hören Bi­blio­thek­sumzüge sowie das Han­dling von medizinischen Großgeräten wie Com­put­er- oder Kern­spin­to­mo­graphen. Peter Kühne (49) leit­et das Un­terneh­men mit heute 85 Mi­tar­bei­t­erin­nen und Mi­tar­beit­ern bere­its in der zweit­en Gen­er­a­tion. Schon als Ju­gendlich­er ent­deckte er die Lei­den­schaft dafür, in einem LKW-Cock­pit auf den Au­to­bah­nen der Re­pub­lik un­ter­wegs zu sein, wenn es die Schulzeit er­laubte. Sein Vater Hans-Wal­ter Kühne hatte 1985 ei­nen Teil der Dort­mun­der Güter­s­pedi­tion Wiech­ers über­nom­men und sch­nell im Umzugs-Geschäft eine Nische ent­deckt, die er in den fol­gen­den Jahrzeh­n­ten mit einem wach­sen­den Fuhr­park er­fol­greich be­di­ente. Nach seinem Abi­tur, ein­er Aus­bil­dung zum Spedi­tion­skauf­mann und einem Jahr Aus­land­ser­fahrun­gen stieg Peter Kühne mit 23 Jahren in die Lei­tung des el­ter­lichen Be­triebes mit ein, der sich in der Zwischenzeit als Di­en­stleis­ter für die Dort­mun­der West­falen­hallen, die Conti­nen­tale Ver­sicherung oder für Borus­sia Dort­mund ei­nen guten Stamm an Fir­menkun­den erar­beit­et hatte. Als Teil des deutsch­land­weit­en DMS-Ver­ban­des (Deutsche Mö­bel Spedi­tion) ist Kühne seit Jahrzeh­n­ten über­re­gio­n­al sehr gut ver­net­zt: „Für uns ste­ht die Abkürzung auch für uns­er Qual­itätsver­sprechen – Dy­namisch. Men­sch­lich. Sich­er.“

Sen­si­ble Mediz­in­tech­nik


Auf der Suche nach einem Allein­stel­lungs­merk­mal im hart umkämpfen Wett­be­werb spiel­ten für Kühne er­ste Er­fahrun­gen mit dem Umzug von Medizingeräten eine Sch­lüs­sel­rolle. Mit ein­er guten Doku­men­ta­tion er­fol­greich­er Pro­jekte kon­nte man bald mit dem Elek­tronikkonz­ern Philips den er­sten großen Kun­den für die Aus­lie­fer­ung der sen­si­blen High­tech-Geräte in Kliniken und Facharzt­prax­en gewin­nen. Nach und nach grif­f­en im­mer mehr Nied­er­las­sun­gen des nied­er­ländischen Konz­erns auf das spezial­isierte Know-how der Dort­mun­der zu: „Der Tran­s­port der To­mo­graphen ist dabei noch eine ver­gleich­sweise leichte Übung“, berichtet Peter Kühne aus sein­er alltäglichen Praxis. „Die Sch­wierigkeit­en be­gin­nen da, wo die Ge­bäude nicht für die An­lie­fer­ung und die Auf­stel­lung dies­er Geräte vor­bereit­et sind.“ Bei Kliniken sei das zumeist nicht der Fall, aber wenn ein mehrere Ton­nen sch­w­er­er und groß­for­matiger To­mo­graph in der schick­en Vil­la ein­er Pri­vat­praxis aufgestellt wer­den soll, ist oft nicht nur Mil­lime­terar­beit notwendig, son­dern auch eine sehr ge­naue Vor­pla­nung der An­lie­fer­ung: „Wie nah kann das Gerät an das Haus ge­fahren wer­den? Wie er­fol­gt der Tran­s­port auf den let­zten Me­tern vom LKW in das Haus? Sind die Türen bre­it genug oder die Tra­glas­ten der Fußbö­den auch für den Tran­s­port bis zum ge­plan­ten Stan­dort geeignet?“ Die Truck­er-Ro­man­tik der Ju­gend­jahre ist für Peter Kühne einem sou­verä­nen Han­dling von physikalischen Ge­setzen und mathe­ma­tischen Regeln gewichen, auf gut Deutsch: der Lö­sung von knif­fe­li­gen und nicht alltäglichen Tran­s­port-Proble­men: „Wir ge­hören zwar nicht zu den Branchen­rie­sen in unserem Seg­ment, aber als mit­tel­ständisch­es Full-Ser­vice-Un­terneh­men wer­den wir bei unseren Kun­den als spezial­isiert­er Lo­gis­tik-Di­en­stleis­ter und nicht als Mö­bel-Pack­er ange­se­hen.“ Für die Marken Philips, Hi­tachi und Elek­ta lie­fert Kühne medizinische Neugeräte aus und übern­immt die mech­anische Mon­tage vor Ort. Daneben wer­den auch die ent­sprechen­den Umzüge abgewick­elt, wenn diese Geräte den Stan­dort wech­seln sollen. Sehr dy­namisch en­twick­elt sich dabei im Mo­ment der Markt für medizinische Ge­braucht­geräte, die in ganz Eu­ro­pa abge­baut und in neue Ziel­län­der ge­bracht wer­den müssen. „Insbe­son­dere in os­teu­ropäischen Län­dern beste­ht aktuell eine große Nach­frage.“ Keine Frage, dass Kühne hier­bei un­ter dem beste­hen­den Russ­land-Em­bar­go zu lei­den hat, gibt der Ju­nior-Chef unumwun­den zu: „Dafür überneh­men wir hi­er in Dort­mund aber häu­fig die Zwischen­lagerung und Au­far­bei­tung dies­er Ge­braucht­geräte, bis zur Ver­pack­ung und den Ver­sand an den neuen Ei­gen­tümer. Die Geräte müssen auch im Ruhezu­s­tand mit flüs­sigem He­li­um dauer­haft auf Mi­nus 263 Grad gekühlt wer­den, wofür wir hi­er mit unseren mehr als 5.500 qm großen Lager­hallen die tech­nischen und or­gan­isa­torischen Vo­raus­set­zun­gen geschaf­fen haben. Um uns­er Ange­bot abzu­run­den, wer­den wir dem­nächst neben den bere­its prak­tizierten De­mon­ta­gen auch die Mon­ta­gen dies­er Geräte in uns­er Port­fo­lio mit aufneh­men“, beschreibt der Lo­gis­tik-Un­terneh­mer seine weit­eren Per­spek­tiv­en für diese Un­terneh­menss­parte.

Bi­blio­thek des Bun­des­tages


Als in Dort­mund im Jahr 1994 der große Umzug der Stadt- und Lan­des­bi­blio­thek an­s­tand, er­gab sich die näch­ste große Her­aus­forderung für die Kühnes. 20 Kilome­ter Büch­er nebst Re­galen soll­ten ein neues Zuhause bekom­men, wobei zwischen Auszug aus den al­ten und Einzug in die neuen Räume ein Zei­traum von 2 Jahren zu über­brück­en war. Ein Teil der ins­ge­samt rund 700.000 Büch­er wurde in Zwischen­s­tan­dorten aufge­baut, während ein an­der­er Teil in rund 50 Übersee­con­tain­ern ein­ge­lagert wer­den musste. Als die neue Stadt- und Lan­des­bi­blio­thek ge­genüber vom Dort­mun­der Haupt­bahn­hof sch­ließlich fertig war, mussten alle Büch­er an ihrem zu­vor definierten neuen Platz ste­hen. Kein Problem für Kühne. Mit dies­er Ref­erenz und dem Wis­sen um ihre zu­ver­läs­sige Pro­jektab­wick­lung bekam das Un­terneh­men dann auch den Großauf­trag für den Umzug der Bi­blio­thek des deutschen Bun­des­tages von Bonn nach Ber­lin, mit 60 Kilome­tern Büch­er und einem Pro­jektzei­traum von einem Dreiviertel­jahr. Hi­er musste natür­lich eine viel de­tail­liertere Pla­nung er­fol­gen als bei der Dort­mun­der Bi­blio­thek: „Wir haben das gi­gan­tische Puz­zle in Ber­lin ziem­lich ge­nau und im Plan wied­er zusam­mensetzen kön­nen“, ist Peter Kühne auf die­s­es frühe Vorzeige­pro­jekt be­son­ders stolz. Sei­ther kon­nte das Un­terneh­men rund 70 weitere Bi­blio­thek­sumzüge in Deutsch­land und Öster­reich er­fol­greich ab­wick­eln.

On­line-Umzugs­pla­nung


Dabei stan­den die Umzugs-Ex­perten aber auch im­mer wied­er vor dem Problem, dass Büch­er, die über Jahrzeh­nte oder Jahrhun­derte nicht be­wegt wor­den sind, un­ter dem Be­fall von Schim­melpilzen lei­den. Peter Kühne machte aus der Not eine Tu­gend und nahm die Er­mittlung sowie die Be­sei­ti­gung der Pilzs­poren von den Büch­ern in sein Di­en­stleis­tungs­port­fo­lio mit auf. So kann er heute auch den Bibio­thekaren ei­nen run­den Kom­plett-Ser­vice an­bi­eten. Aber auch für Un­terneh­mer, die keine de­rarti­gen Spezialauf­gaben zu be­wälti­gen haben, bi­etet Kühne ei­nen Umzugsser­vice, der von den jahrzeh­n­te­lan­gen Er­fahrun­gen pro­f­i­tiert, sich aber auch dem aktuellen Trend zur Dig­i­talierung nicht ver­sch­ließt: „Für uns­er Geschäft im Seg­ment Pri­vatkun­den- oder Fir­menumzüge haben wir seit drei Mo­nat­en ein ei­genes On­line-Tool im Ein­satz, das eine ver­läss­liche Umzugs­pla­nung bei geringem Pla­nungsaufwand möglich macht.“ Dabei kön­nen die Kun­den ihre ei­ge­nen Handy­fo­tos hoch­la­den, die wesentlichen Fak­ten für den an­ste­hen­den Umzug eingeben und er­hal­ten nach weni­gen Ta­gen ein ver­läss­lich­es Ange­bot für ei­nen gut ge­plan­ten, aber den­noch kostengün­sti­gen Umzug. Ein­fach mal aus­pro­bieren und bei Fra­gen gerne die Umzugs­ber­ater von Kühne im Gewer­bege­bi­et Dort­mund West per­sön­lich an­rufen.

Kontakt

Kontaktdaten
Kühne GmbH
Beratgerstr. 19 · 44149 Dortmund
Telefon: 0231/917227-0 · Telefax: 0231/917227-99
info@kuehne-dms.de · www.kuehne-dms.de

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 09/2016



WEITERE INHALTE