Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Mit Fachwissen Impulse setzen

Das SEC-COM-Team begrüßte mehr als 200 Gäste bei der diesjährigen Hausmesse und feierte im September den erfolgreichen Auftakt zur neuen Seminarreihe „Wissensimpulse“.

Bild oben: Die Initiatoren der Seminarreihe „Wissensimpulse“ durften sich über regen Andrang freuen (Quelle: SEC-COM)
ANZEIGE
Wer glaubt, die Au­sei­nan­derset­zung mit Ge­setzen und En­twick­lun­gen der ITK-Branche sei eine trock­ene An­gele­gen­heit, hat sich­er noch nie eine Ve­r­an­s­tal­tung der SEC-COM Sicher­heits- und Kom­mu­nika­tion­stech­nik GmbH be­sucht. Das Team des Reck­linghäus­er Sys­temhaus­es hegt regel­rechte Ab­scheu ge­genüber Langeweile, nervi­gen Mar­ket­ing-Buz­z­words oder öden Vorträ­gen. Statt­dessen würzen die Gast­ge­ber ihre Events mit span­nen­den Pro­gram­men, in­teres­san­ten Ge­sprächen und ein­er lock­eren At­mo­sphäre. „Wer uns ken­nt, weiß: Wir machen alles mit Lei­den­schaft“, sagt SEC-COM-Geschäfts­führ­er Gui­do Ot­ter­bein. „Das gilt so­wohl für uns­er Tages­geschäft als auch für unsere Ve­r­an­s­tal­tun­gen.“ Den Be­weis trat­en die ITK-Ex­perten im Septem­ber u.a. mit der Aus­rich­tung ihr­er Hausmesse an, die ein­mal im Jahr am Un­terneh­mens­sitz in Reck­ling­hausen stattfin­d­et. Für die nun­mehr siebte Au­flage des Events hat das SEC-COM-Team ge­mein­sam mit sei­nen Her­steller-Part­n­ern erneut ein buntes Pro­gramm auf die Beine gestellt. Mehr als 200 Be­such­er fol­gten der Ein­la­dung und ver­lebten ei­nen eben­so in­for­ma­tiv­en wie ab­wech­s­lungs­reichen Tag.

All-IP als zen­trales The­ma

Die Initiatoren der Seminarreihe „Wissensimpulse“ durften sich über regen Andrang freuen (Quelle: SEC-COM)
Die Ini­ti­a­toren der Sem­i­nar­rei­he „Wis­sen­sim­pulse“ durften sich über re­gen An­drang freuen (Quelle: SEC-COM)
Im Fokus stand vor allem die ISDN-Ab­schal­tung, die jet­zt in die heiße Phase ge­ht. „Bis Ende des Jahres 2018 stellt die Deutsche Telekom Tele­fo­nan­sch­lüsse auf die All-IP-Tech­nik um und schal­tet alle klas­sischen Fest­net­zan­sch­lüsse ab. Viele An­sch­luss­in­hab­er sind nun verun­sichert und fra­gen sich, was das Ende von ISDN für ihre Fir­ma be­deutet“, erk­lärt der SEC-COM-Geschäfts­führ­er. „Ziel unser­er Hausmesse war es, für Klarheit zu sor­gen und Halb­wahrheit­en auszuräu­men.“ Gäste hat­ten die Möglichkeit, mit den SEC-COM-Mi­tar­beit­ern ins Ge­spräch zu kom­men und spez­i­fische Fra­gen zu klären oder sich an den Stän­den der ausstel­len­den Fir­men zu in­for­mieren. Großer An­drang herrschte auch in den Sem­i­nar­räu­men, in de­nen Ex­perten ihr Pub­likum mit mitreißen­den Präsen­ta­tio­nen und Vorträ­gen begeis­terten. Aussteller und Ref­er­en­ten macht­en aber nicht nur deut­lich, wo­rauf man bei der All-IP-Mi­gra­tion acht­en sollte, son­dern zeigten an­hand von prak­tischen Beispielen auf, welche Vorteile die Um­stel­lung von ISDN auf ein mod­erneres, leis­tungs­fähigeres Netz haben kann. „All-IP eröffnet neue Möglichkeit­en: Un­terneh­men er­hal­ten die Chance, ihre Kom­mu­nika­tion neu zu or­gan­isieren und damit so­wohl in­terne als auch ex­terne Prozesse zu verbessern. Gleichzeitig macht man seine Fir­ma damit at­trak­tiv für eine neue Gen­er­a­tion von Mi­tar­beit­ern, bei der das Tele­fonieren zuneh­mend an Be­deu­tung ver­liert und In­s­tant-Mes­sag­ing-Di­en­ste im­mer mehr in den Vorder­grund rück­en.“ Darüber hi­naus warteten span­nende Präsen­ta­tio­nen über HD-Videoüberwachung, Com­put­er Tele­phony In­te­gra­tion (CTI), Uni­fied Com­mu­ni­ca­tions & Col­lab­o­ra­tion (UCC), die Vor­gaben der Fi­nanz­mark­trichtlinie Mi­FID II für Ge­sprächs­mitsch­nitte, die Ein­bin­dung von Smart­phones als Sch­ließmedi­um für pro­fes­sionelle Zutritt­skon­troll­sys­teme sowie über GoBD (Grund­sätze zur ord­nungs­mäßi­gen Führung und Auf­be­wahrung von Büch­ern, Aufzeich­nun­gen und Un­ter­la­gen in elek­tronisch­er Form sowie zum Daten­zu­griff). Se­bas­tian Gehring, IT-Ex­perte des VfL Bochum, berichtete in seinem un­ter­halt­sa­men Vor­trag über die Er­fahrun­gen des Fußball-Zweitligis­ten mit dem SEC-COM-Team. Den Sch­lusspunkt set­zte Recht­san­walt Claus Volke, Ge­sellschafter der Kan­zlei Volke 2.0, der über das neue Daten­schutzrecht re­feri­erte. Wer sich zwischen­durch eine kurze Pause gön­nen wollte, hatte vor dem Ein­gang der Fir­menzen­trale die Möglichkeit, mit Golf-Pro­fi Er­win Schellert zur Ents­pan­nung den Golf­sch­läger zu sch­win­gen und ein paar Bälle abzusch­la­gen. Am Ende kon­n­ten die Be­such­er den aufre­gen­den Tag bei einem köstlichen BBQ ents­pan­nt ausk­lin­gen lassen. Hi­er hat­ten sie auch noch ein­mal die Möglichkeit, die ge­sam­mel­ten Ein­drücke zu reka­pi­t­ulieren und sich mit den Or­gan­isa­toren auszu­tauschen. „Es war ein rat­ten­schar­fer Tag mit vielen span­nen­den Vorträ­gen und zahl­reichen in­teres­san­ten Ge­sprächen“, fasst Gui­do Ot­ter­bein zusam­men und freut sich über zufrie­dene Gäste: „Wir haben ein durch­weg pos­i­tives Feed­back er­hal­ten.“ Über re­gen An­drang – und viel Lob – durfte er sich eben­falls Ende Septem­ber beim Auf­takt der Sem­i­nar­rei­he „Wis­sen­sim­pulse“ freuen: „Wir machen uns stetig Ge­danken darüber, wie wir unsere Kun­den best­möglich un­ter­stützen kön­nen. Um ih­nen den Un­terneh­men­sall­t­ag zu er­leichtern, haben wir nun ge­mein­sam mit Ex­perten wie Claus Volke Work­shops en­twick­elt.“ Ziel sei es, über Trends und The­men rund um die Kom­mu­nika­tion zu in­for­mieren und die Kun­den mit Tipps zur Verbesserung ihr­er Prozesse zu ver­sor­gen. Zum Auf­takt stand die neue eu­ropäische Daten­schutz-Grund­verord­nung (EU-DS­G­VO) im Fokus. Claus Volke – der nicht nur Recht­san­walt, son­dern auch Buchau­tor, Lehr­beauf­tragter für IT-Recht und Me­di­a­tor ist – zeigte den Teil­neh­mern alle wichti­gen Grund­la­gen sowie die wesentlichen Än­derun­gen und Ver­schär­fun­gen durch die EU-DS­G­VO ver­ständlich auf. Zu­dem stellte er konkrete Lö­sungsvorsch­läge vor.

„Dad­del­n­de“ Mi­tar­beit­er und Kon­f­likte

Mehr als 200 Besucher verlebten bei der diesjährigen SEC-COM-Hausmesse einen abwechslungsreichen Tag (Quelle: SEC-COM)
Mehr als 200 Be­such­er ver­lebten bei der diesjähri­gen SEC-COM-Hausmesse ei­nen ab­wech­s­lungs­reichen Tag (Quelle: SEC-COM)

Eben­so span­nend ge­ht es am 18. Ok­to­ber 2017 weit­er: Der zweite Work­shop der Rei­he mit dem Ti­tel „Hilfe, meine Mi­tar­bei­t­erin­nen und Mi­tar­beit­er dad­deln sich um den Ver­s­tand … und mein Un­terneh­men di­rekt in die In­sol­venz!“ verdeut­licht, welche Dinge Ar­beit­neh­merin­nen und Ar­beit­neh­mer während der Ar­beit­szeit ablenken und welche Fol­gen die ständige Tei­laufmerk­samkeit für Men­schen und Un­terneh­men hat. In die­sem Praxis­sem­i­nar wer­den wis­sen­schaftliche Hin­ter­gründe und prak­tisch so­fort um­setzbare, rechtlich zuläs­sige Lö­sungswege vorgestellt. Das Ange­bot richtet sich insbe­son­dere an Geschäfts­führ­er, Fir­men­in­hab­er, Führungskräfte, Per­so­n­alver­ant­wortliche und Be­trieb­s­räte. Vorken­nt­nisse sind übri­gens nicht er­forder­lich.
Für den drit­ten Work­shop ste­ht eben­falls ein Da­tum fest: Am 22. Novem­ber 2017 er­fahren Teil­neh­mer im Sem­i­nar „Kon­f­likte als Chan­cen“, in­wie­fern Kon­f­likte eine pos­i­tive Wirkung haben kön­nen. Claus Volke ver­rät zu­dem, wie Un­terneh­men ein ei­genes Kon­f­likt­ma­n­age­ment­sys­tem auf­bauen und die­s­es dann op­ti­mal einsetzen kön­nen. Das Pub­likum er­fährt, welche Lö­sungss­trate­gien wirk­lich sin­n­voll sind und wie man diese un­kom­pl­iziert rechts­sich­er im Un­terneh­men um­set­zt. Für beide Work­shops sind An­mel­dun­gen nach wie vor möglich. Weitere In­for­ma­tio­nen fin­d­en In­teressierte im In­ter­net un­ter www.sec-com.de/sem­inare. „Nach dem Er­folg der Pre­miere im Septem­ber haben wir auch schon zahl­reiche An­mel­dun­gen für die näch­sten bei­den Ter­mine er­hal­ten“, sagt Gui­do Ot­ter­bein. Die Rei­he möchte er 2018 mit neuen The­men­sch­w­er­punk­ten fort­setzen. „Wir richt­en den Blick über den Teller­rand der rei­nen Hard­ware-Lö­sung hi­naus, um unseren Kun­den ei­nen um­fassen­den Ser­vice bi­eten zu kön­nen. Mit unseren regelmäßi­gen Ve­r­an­s­tal­tun­gen gel­ingt es uns, die Teil­neh­mer über wichtige Trends und The­men zu in­for­mieren, so­dass sie stets ihr­er Konkur­renz ei­nen Schritt vo­raus sind.“

Kontakt

Kontaktdaten
SEC-COM Sicherheits- und Kommunikationstechnik GmbH
Am Stadion 117 · 45659 Recklinghausen
Telefon: 02361/9322-0 · Telefax: 02361/9322-93
info@sec-com.de · www.sec-com.de

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 08/2017



WEITERE INHALTE

Fußballspieler Jannik Bandowski vom VfL Bochum stand bei der SEC-COM-Hausmesse 2017 für eine Autogrammstunde zur Verfügung (Quelle: SEC-COM)
Fußballspieler Jannik Bandowski vom VfL Bochum stand bei der SEC-COM-Hausmesse 2017 für eine Autogrammstunde zur Verfügung (Quelle: SEC-COM)
Gastgeber Guido Otterbein (Mitte), Referenten und Aussteller – wie beispielsweise Axel Christochowitz von der Firma Enghouse (r.) – boten bei der SEC-COM-Hausmesse ein ebenso informatives wie unterhaltsames Programm (Quelle: SEC-COM)
Gastgeber Guido Otterbein (Mitte), Referenten und Aussteller – wie beispielsweise Axel Christochowitz von der Firma Enghouse (r.) – boten bei der SEC-COM-Hausmesse ein ebenso informatives wie unterhaltsames Programm (Quelle: SEC-COM)