Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Innenstadtpotenziale zeigen

Standortexposé und Leerstands- datenbank für Duisburger Innenstadt erstellt

Bild oben: GFW-Projektmanagerin Sabrina Hölscher füllt die Leerstandsdatenbank mit Leben (Foto: Friedhelm Krischer)
Ein ge­mein­sames Stan­dor­t­ex­posé für die Duis­burg­er In­nen­s­tadt sowie eine Leer­s­tands­daten­bank sind das Ergeb­nis ein­er Ko­op­er­a­tion der Nied­er­rheinischen In­dus­trie- und Han­del­skam­mer Duis­burg-We­sel-Kleve, der Ge­sellschaft für Wirtschafts­förderung Duis­burg (GFW Duis­burg) sowie des Ci­ty-Ma­n­age­ments Duis­burg. Wie gel­ingt es, weitere Einzel­händler und Di­en­stleis­ter für die Duis­burg­er In­nen­s­tadt zu gewin­nen? In­dem man sie zunächst über die Stan­dortvorteile in­for­miert und ihr In­teresse weckt. Das Stan­dor­t­ex­posé gibt ei­nen Über­blick über die wichtig­sten Dat­en der Duis­burg­er In­nen­s­tadt, die von an­sied­lungswil­li­gen Un­terneh­men oft als Entschei­dungs­grund­lage für In­vesti­tio­nen di­e­nen. So um­fasst es beispiel­sweise Stan­dort­dat­en, de­mo­graphische Kenn­zahlen, die Branchen­struk­tur sowie einzel­han­del­s­rel­e­vante Kauf- und Um­satzkennz­if­fern. Ci­ty-Ma­n­agerin Dag­mar Bun­gardt ist überzeugt: „Das Ex­posé ist ein weit­er­er Schritt, damit die Duis­burg­er In­nen­s­tadt at­trak­tiv­er wird. Da­durch wird die Im­mo­bilien­ver­mark­tung er­leichtert und die In­nen­s­tadt pro­fes­sioneller ver­mark­tet.“ Ist das In­teresse bei potenziellen In­ve­s­toren für eine An­sied­lung geweckt, un­ter­stützt die GFW Duis­burg bei der Suche nach möglichen Im­mo­bilien. „Dazu haben wir eine Leer­s­tands­daten­bank aufge­baut, die viele wichtige In­for­ma­tio­nen über freie La­den­lokale en­thält. Wir kön­nen die Vorstel­lun­gen des In­ves­tors mit die­sen In­for­ma­tio­nen ab­gleichen und ihm potenzielle La­den­lokale be­nen­nen“, so Sab­ri­na Hölsch­er, GFW-Pro­jekt­ma­n­agerin für den Einzel­han­del.

Ausgabe 09/2016



WEITERE INHALTE

GFW-Projektmanagerin Sabrina Hölscher füllt die Leerstandsdatenbank mit Leben (Foto: Friedhelm Krischer)
GFW-Projektmanagerin Sabrina Hölscher füllt die Leerstandsdatenbank mit Leben (Foto: Friedhelm Krischer)