Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Individuelle Mailings gestalten

Mailings per Post bleiben ein zukunftsorientiertes Werbemittel. Die Haptik macht‘s.

Bild oben: Kai Hanspach, Geschäftsführer der Mailing Service Hanspach GmbH, sieht im Internet keine Konkurrenz: „Das haptische Erleben wird auch künftig eine große Rolle spielen.“
ANZEIGE
Das hap­tische Er­leben, die In­for­ma­tion in die Hand neh­men und sie am an­deren Tag noch ein­mal be­tracht­en: „Das kann keine E-Mail er­reichen“, ist sich Kai Hans­pach sich­er. Der Geschäfts­führ­er der Mail­ing Ser­vice Hans­pach GmbH sie­ht deswe­gen im In­ter­net und an­deren dig­i­tal­en Me­di­en keine Konkur­renz. „Der Ver­sand ein­er Werbe­sen­dung per Post er­möglicht deut­lich in­di­vi­du­ellere Möglichkeit­en“, sagt der Geschäfts­führ­er. 1994 „im Keller ge­grün­de­t“, wuchs das Un­terneh­men in den ver­gan­ge­nen Jahrzeh­n­ten stetig. „Im Zuge von Er­weiterun­gen sind wir an­fangs mehr­fach umge­zo­gen“, erin­n­ert sich der 49-jährige Fir­men­grün­der. 2001 wech­selte er sch­ließlich an den Hell­weg 274 in Hal­tern am See. Auf dem rund 6000 Qua­drat­me­ter großen Grund­stück ste­hen in mehr­eren Hallen rund 2000 Qua­drat­me­ter Fläche für die Er­brin­gung der um­fassen­den Di­en­stleis­tun­gen zur Ver­fü­gung. In den ver­gan­ge­nen Jahren ver­ließen über vi­er Mil­liar­den Mail­ings und Rech­nun­gen das Are­al. Das Port­fo­lio des Un­terneh­mens um­fasst Falzung und Ku­vertierung, Laser­druck und Di­rektbeschrif­tung, manuelle Kon­fek­tionierungsar­beit­en und den Ver­sand von Pos­taktuell- und Post­wurf­spezial-Sen­dun­gen. Der Ver­sand von Rech­nun­gen für mit­tel­ständische und große Un­terneh­men run­det das Geschäfts­feld ab. Um die Kosten der Kun­den für die An­lie­fer­ung von Brief­bo­gen und Werbe­mit­teln zu min­imieren, ste­hen Hochre­gal­lager zur Lagerung zur Ver­fü­gung. Damit ent­fällt beispiel­sweise die mo­natliche An­lie­fer­ung des Brief­pa­piers, was ein deut­lich­es Eins­parungspotenzial bi­etet. Dank mod­ern­ster Tech­nik bear­beit­et das Un­terneh­men alle gängi­gen ver­sand­fähi­gen For­mate. Vi­er große und zwei kleine, hoch mod­erne Ku­vertier­s­traßen sor­gen für eine sch­nelle Fer­ti­gung der Aufträge. Je nach Kun­den­wun­sch ku­vertieren die Maschi­nen in einem Ar­beitsschritt An­schreiben, Fly­er und Postkarten oder auch Ka­t­a­loge und Rech­nun­gen in die Um­sch­läge von C6 bis B4. Bis zu 10.000 Stück schafft jede An­lage in der Stunde. „Wir sind stark am Markt, weil wir dank unser­er flex­i­bel einsetzbaren Mi­tar­beit­er auch große Aufträge durch­führen kön­nen“, erk­lärt Hans­pach. Au­fla­gen von 500 bis zu mehr­eren zeh­n­tausend Stück seien die Regel. Aber auch Aufträge bis zu 10 Mil­lio­nen Sen­dun­gen ver­lassen das Fir­men­gelände. Daneben führt das Un­terneh­men auch manuelle Kon­fek­tionierun­gen von Son­der­an­fer­ti­gun­gen durch. „Ger­ade für Messeein­la­dun­gen lassen sich unsere Kun­den oft sehr krea­tive Ein­la­dun­gen mit ent­sprechen­den Werbe­mit­teln ein­fall­en. Da ist dann Han­dar­beit ge­fordert, die wir aber problem­los durch­führen.“ Mehr­mals mo­natlich ste­hen auch außergewöhn­liche Aufträge an. „Bei uns wird es deswe­gen nie lang­weilig“, sagt der Geschäfts­führ­er. Die Fluk­tu­a­tion des heute 28 Mi­tar­beit­er um­fassen­den Teams „liegt na­hezu bei nul­l“. Auch Prokuristin Hilde­gard Drees ste­ht ihrem Chef seit 20 Jahren zur Seite. Dank ihr­er langjähri­gen Er­fahrung und per­ma­nen­ter Schu­lun­gen wer­den die Kun­den durch das 5-köp­fige Be­r­aterteam vor dem Ver­sand ein­er Mailin­gak­tion um­fassend in­for­miert. „Uns­er Ziel ist dabei im­mer, die Wer­bung an die Ziel­grup­pen zu brin­gen und den Kun­den Kosten zu ers­paren. Wir suchen für den jew­eili­gen Wun­sch des Auf­tragge­bers im­mer die gün­stig­ste Ver­san­dop­tion her­aus und geben die Ent­gel­ter­mäßi­gun­gen durch Por­toop­ti­mierung eins zu eins an den Kun­den weit­er“, be­tont die Prokuristin. Das führt dazu, dass viele Auf­tragge­ber in­zwischen zu Stammkun­den ge­wor­den sind. Doch nicht nur bun­desweit schätzen Un­terneh­men den Mail­ing Ser­vice aus Hal­tern am See: „Wir ar­beit­en zuneh­mend auch mit Un­terneh­men aus den Nied­er­lan­den zusam­men“, fährt Drees fort. „Dank gesichert­er Räume und be­son­ders geschützter Serv­er stellen wir natür­lich den Daten­schutz sicher“, be­tont Hans­pach. Dabei ste­ht die Ter­min­treue mit ganz oben auf der Agen­da: „Alle Sen­dun­gen müssen pünktlich die jew­eilige Ziel­gruppe er­reichen – ob für den Tag der of­fe­nen Tür oder eine Mailin­gak­tion mit nachgeschal­tetem Call­cen­ter.“ Auf den zuneh­men­den Wun­sch der Kun­den, im­mer ziel­grup­pen­ge­nauer zu wer­ben, ist das Un­terneh­men gut vor­bereit­et. „Wir haben Zu­griff auf qual­i­fizierte An­schriften, um Streu­ver­luste so weit wie möglich zu min­imieren“, sagt Hans­pach. Dabei kön­nen je nach Kun­den­wun­sch un­ter­schiedliche Vari­ablen berück­sichtigt wer­den. Das er­möglicht es seinem Un­terneh­men, auch in Zukunft ein stark­er Part­n­er am Markt zu sein.

Kontakt

Kontaktdaten
Mailing Service Hanspach GmbH
Hellweg 274 · 45721 Haltern am See
Telefon: 02364/50888-0 · Telefax: 02364/50888-29
info@mailing-service-hanspach.de
www.mailing-service-hanspach.de

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 03/2017



WEITERE INHALTE

Kai Hanspach, Geschäftsführer der Mailing Service Hanspach GmbH, sieht im Internet keine Konkurrenz: „Das haptische Erleben wird auch künftig eine große Rolle spielen.“
Kai Hanspach, Geschäftsführer der Mailing Service Hanspach GmbH, sieht im Internet keine Konkurrenz: „Das haptische Erleben wird auch künftig eine große Rolle spielen.“