Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Gut im Licht – gut im Geschäft

Egal in welchem Wettbewerb – mit Neickenpartner werden Sie gesehen!

Bild oben: Präsentation des neuen Centro-Logos in Oberhausen mit Center Manager Marcus Remark und Geschäftsführer Sascha Neicken (v.l.)
ANZEIGE
„Das Leben beste­ht zu drei Vierteln da­raus, sich se­hen zu lassen.“ – Mit die­sen Worten erin­n­ert uns der US-amerikanisch­er Komik­er Woody Allen daran, dass die Sicht­barkeit eines Un­terneh­mens, ein­er Marke oder ein­er Wer­bung zen­traler Be­s­tandteil des un­terneh­merischen Er­fol­gs ist. Um­so wichtiger ist da­her die Auswahl der richti­gen Strate­gie, des richti­gen Medi­ums und des richti­gen Part­n­ers. Ne­ick­en­part­n­er aus Ober­hausen ist so ein Part­n­er. Das Un­terneh­men ver­ste­ht sich seit über 30 Jahren auf die er­fol­greiche Um­set­zung von mod­ern­er Licht- und Wer­betech­nik. „Licht- und Wer­betech­nik sind unsere Lei­den­schaft“, erk­lärt Sascha Ne­ick­en, „jedes Pro­jekt – egal ob Shop­ping­mall, Einzel­han­del oder In­dus­trie, in­door oder out­door – wird von uns ter­min­gerecht und qual­i­ta­tiv hoch­w­ertig von der Pro­jek­tierung über Konzep­tion, Bauan­trag und Pro­duk­tion bis hin zur ferti­gen Ab­nahme ge­plant und umge­set­zt“, ergänzt Jörg Privsek. Die bei­den Geschäfts­führ­er schaf­fen mit ihrem Team täglich Lichtwer­be­pro­dukte und ver­fü­gen zu­dem über eine Forschungs- und
En­twick­lungs­abteilung.

Ne­ick­en­part­n­er spielt in der Cham­pi­ons League

Präsentation des neuen Centro-Logos in Oberhausen mit Center 
Manager Marcus Remark und Geschäftsführer Sascha Neicken (v.l.)
Präsen­ta­tion des neuen Cen­tro-Lo­gos in Ober­hausen mit Cen­ter Ma­n­ag­er Mar­cus Re­mark und Geschäfts­führ­er Sascha Ne­ick­en (v.l.)
Forschung, En­twick­lung und Cus­tomized So­lu­tions sind das Markenzeichen des Un­terneh­mens, das bei Kun­den be­son­ders für seine krea­tiv­en und mod­er­nen Lö­sun­gen geschätzt wird. „In­vesti­tio­nen in hoch­w­ertige Maschi­nen neuster Tech­nolo­gie sowie der Aus­bau unser­er Forschungs- und En­twick­lungs­abteilung geben uns ganz neue Möglichkeit­en in der ges­tal­terischen und tech­nischen Um­set­zung mod­ern­er Wer­bean­la­gen“, beschreibt Privsek. Eine solche tech­nische Um­set­zung ist Nei­patec. En­twick­elt im Hause Ne­ick­en­part­n­er und weltweit im Ein­satz ist Nei­patec, eine en­ergies­parende und tech­nisch an­spruchsvolle LED-Tech­nolo­gie für großflächige und ges­tochen scharfe Wer­bung auf Video­screens, LED-Cubes oder LED-Ban­den. So fin­d­et man Ober­hausen­er Tech­nolo­gie in di­versen eu­ropäischen Top-Fußbal­lk­lubs und in der Bun­des­li­ga. Die richtige Pla­nung von Out- und In­door­wer­bung spart Zeit, aber vor allem auch Geld. Bere­its beim er­sten En­twurf berück­sichti­gen die Fach­leute das Cor­po­rate De­sign und die örtlichen Gegeben­heit­en. „Gerne überneh­men wir auch die Sch­nitt­stel­len­pla­nung mit an­deren Gew­erken“, sagt Ne­ick­en. Das Un­terneh­men kann dabei auf langjährige Er­fahrun­gen in der Zusam­me­nar­beit mit Spezial­is­ten aus Ar­chitek­tur und Wer­bung zurück­blick­en. „Das er­möglicht uns, Ideen und Vorstel­lun­gen unser­er Kun­den ziel­grup­pen­gerecht in einem wirtschaftlich ef­fizien­ten Rah­men umzusetzen“, so Ne­ick­en weit­er. „Wir ar­beit­en hi­er mit ei­ge­nen Nei­patec-Sys­tem­part­n­ern zusam­men.“ Diese Fach­leute wer­den durch Ne­ick­en­part­n­er geschult und sind zer­ti­fizierte Werbe- und Be­fes­ti­gung­stech­nik­er. Die Sys­tem­part­n­er sind kun­den­nah in ganz Deutsch­land und Eu­ro­pa verteilt und deck­en die in­dus­triellen Bal­lungszen­tren ab. „Der Vorteil, der sich dabei ergibt, ist, dass Side Check, In­s­tal­la­tion, War­tung und Reini­gung durch unsere Part­n­er vor Ort umge­set­zt und die Qual­ität der Pro­dukte sowie die tech­nischen Stan­dards von uns gestellt wer­den“, erk­lärt Ne­ick­en.

Di­en­stleis­ter der Wirtschaft

Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen und Einkaufszentren
Zu den Kun­den zählen namhafte Un­terneh­men und Einkauf­szen­tren


Durch die Nähe zum Kun­den ergeben sich zu­dem auch sch­nellere Reak­tion­szeit­en, z.B. in einem Scha­dens­fall.Ne­ick­en­part­n­er ver­ste­ht sich als Di­en­stleis­ter der Wirtschaft. Egal, ob lokaler Mit­tel­ständler oder Glob­al Play­er: „Uns­er Ziel ist es, stets die passende Qual­ität und ei­nen ho­hen Grad an Flex­i­bil­ität zu bi­eten“, so Privsek. Ge­fertigt wer­den die Pro­dukte da­her in der hau­sei­ge­nen Werk­s­tatt via CNC-Las­er, Fräsan­lage sowie Wasser­s­trahlsch­nei­der. Angeschlossen sind zu­dem eine Kun­st­stoff- und Me­t­all­bauschlosserei, eine Lackier­erei sowie eine ei­gene Abteilung für Print­pro­duk­tio­nen. „Uns­er Ar­beit­sprozess be­gin­nt mit der Er­stel­lung von Gra­fiken oder der Über­nahme und An­pas­sung von an­gelie­fer­ten Daten“, erk­lärt Privsek. Un­ter Berück­sich­ti­gung der Cor­po­rate Iden­ti­ty des Un­terneh­mens wer­den dann die er­forder­lichen Maschi­nen­dat­en er­stellt. Be­son­ders ho­he Qual­ität in der weit­eren Fer­ti­gung er­reicht das Un­terneh­men durch den Ein­satz ein­er Let­ter-Bend­ing-Mas­chine. Diese empfängt Dat­en in dig­i­taler Form und fertigt selb­st­ständig die Zar­gen des jew­eili­gen Buch­stabens aus Alu­mini­um. „Dank dies­er Tech­nik sind auch fili­grane und be­son­ders kleine Werbe­mit­tel möglich“, sagt Privsek. Im fi­nalen Schritt wer­den die ferti­gen Aluteile noch mit einem Deck­el aus neu­tralem oder far­bigem Acryl­glas verse­hen und nach Kun­denbe­darf beleuchtet. „Unsere er­fahre­nen Elek­trik­er sor­gen bei Ihrem Pro­dukt für die beste Ausleuch­tung, die Sicher­heit und ei­nen ef­fizien­ten En­ergie­ver­brauch“, so Privsek.

Qual­ität, Team­build­ing und Full-Ser­vice

Die Geschäftsführer Sascha Neicken und Jörg Privsek (v.l.)
Die Geschäfts­führ­er Sascha Ne­ick­en und Jörg Privsek (v.l.)

Werbe-, Schild- oder Leit­sys­teme, Beschrif­tun­gen, Dig­i­tal­drucke und Licht­de­signs aus Me­t­all oder Kun­st­stoff und LED-Leuchtkör­pern sind Teil des Pro­dukt­port­fo­lios von Ne­ick­en­part­n­er. Als Lizen­zneh­mer der EVONIK In­dus­tries AG un­ter­streicht das Un­terneh­men sei­nen An­spruch auf beste Qual­ität. Zu­dem ar­beit­en die Ober­hausen­er derzeit an ein­er dig­i­tal­en Strate­gie zur Op­ti­mierung und Au­to­ma­tisierung in der LED-Tech­nolo­gie sowie dem Buch­staben­bau. „Am wichtig­sten für den Er­folg unseres Un­terneh­mens sind unsere über 60 kom­pe­ten­ten Mi­tar­beit­er“, so Ne­ick­en. Davon sind sechs Pro­jektleit­er, die Kun­den von A bis Z zur Seite ste­hen. Als Aus­bil­dungs­be­trieb fühlt sich das Un­terneh­men zu­dem der heimischen Wirtschaft verpflichtet. „Vi­er Meis­ter sind bei uns für die Aus­bil­dung junger Leute zuständig“, sagt Ne­ick­en. Mit Ne­ick­en­part­n­er bekom­men Sie alles aus ein­er Hand. Alle Pro­dukte sind CE-zer­ti­fiziert und der Life Long Sup­port bein­hal­tet Reini­gung, War­tung sowie das Auswech­seln von Leucht­mit­teln oder Klein­re­para­turen vor Ort. „Wir sind überzeugt von unseren Pro­duk­ten, unserem Team, unserem Ser­vice“, resümieren beide ein­s­tim­mig, „davon pro­f­i­tieren Sie als Kunde durch in­no­va­tive und ökol­o­gische De­sign­lö­sun­gen zu preis­be­wussten Kon­di­tio­nen“.

Kontakt

Kontaktdaten
Neickenpartner Licht- und Werbetechnik GmbH
Weißensteinstraße 90b ·46149 Oberhausen
Telefon: 0208/698800-0 · Telefax: 0208/698800-77
kontakt@neickenpartner.de · www.neickenpartner.de

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 06/2017



WEITERE INHALTE

Modernes Lichtdesign für Karl Lagerfeld zeigt die individuelle Klasse von Neickenpartner
Modernes Lichtdesign für Karl Lagerfeld zeigt die individuelle Klasse von Neickenpartner
Werbefront eines PoS des Exklusivkunden Deichmann in Stuttgart
Werbefront eines PoS des Exklusivkunden Deichmann in Stuttgart
Custom-Made-Sonderbau für Jamie Oliver im Düsseldorf Airport
Custom-Made-Sonderbau für Jamie Oliver im Düsseldorf Airport
Einzugsgebiete der deutschen Neipatec-Systempartner
Einzugsgebiete der deutschen Neipatec-Systempartner