Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Gerhard Richter. Die Editionen.

Merck Finck unterstützt Folkwang-Ausstellung

Bild oben: Sven Olderdissen und Ingo Hoering, Leiter der Merck Finck-Niederlassung in Essen
Der Name des Römers Mae­ce­nas ste­ht bis heute für die Förderung kün­st­lerischen Schaf­fens durch freie Bürg­er. Mer­ck Finck Pri­vat­bankiers in Es­sen ver­ste­hen sich als Teil der Bürg­erge­sellschaft im Ruhrge­bi­et. Dazu ge­hört die Un­ter­stützung von Kunst als ein zen­traler Pfeil­er der ge­sellschaftlichen Ve­r­ant­wor­tung in der Re­gion. Über die wei­thin bekan­nte Samm­lung von Prof. Ol­bricht er­gab sich für die Bank die Möglichkeit, das Schaf­fen eines her­aus­ra­gen­den Kün­stlers wie Ger­hard Richter ein­er breit­eren Öf­fentlichkeit zugänglich zu machen. Dass dies noch dazu in einem so be­son­deren Rah­men wie dem Mu­se­um Folk­wang geschie­ht, bezeich­nen Sven Old­erdis­sen und In­go Ho­er­ing, die bei­den Leit­er der Mer­ck Finck-Nied­er­las­sung in Es­sen, als „sel­te­nen Glücks­fal­l“. Ge­mein­sam mit den Be­such­ern der Ausstel­lung „Ger­hard Richter. Die Edi­tio­nen.“ freuen sie sich auf fast vi­er span­nende Mo­nate be­deu­tende Kunst. Und zwar in dem Sinne, den Hen­ry Nan­nen ein­mal for­mulierte: „Kunst muss an­stößig sein; sie muss Denkan­stöße geben“. Ger­hard Richter. Die Edi­tio­nen. Von 07. April bis 30. Juli im Mu­se­um Folk­wang.

Ausgabe 03/2017



WEITERE INHALTE

Sven Olderdissen und Ingo Hoering, Leiter der Merck Finck-Niederlassung in Essen
Sven Olderdissen und Ingo Hoering, Leiter der Merck Finck-Niederlassung in Essen