Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Erster Schritt

Vonovia legt Grundstein für neue Unternehmenszentrale in Bochum

Bild oben: NRW- Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Dr. Wulf Bernotat, Aufsichtsratsvorsitzender der Vonovia SE und Rolf Buch, Vorsitzender des Vorstands der Vonovia SE (v.l.) (Foto: Blaschke/Vonovia)
Die Vonovia SE hat beim Bau der neuen Un­terneh­men­szen­trale in Bochum ei­nen wichti­gen Meilen­stein er­reicht: In An­we­sen­heit des nor­drhein-west­fälischen Wirtschafts­min­is­ters Gar­relt Duin und des Bochumer Ober­bürg­ermeis­ters Tho­mas Eiskirch wurde der Grund­stein für das 6-ges­chos­sige Ge­bäude gelegt. Die neue Zen­trale bi­etet Platz für bis zu 1.000 Mi­tar­bei­t­erin­nen und Mi­tar­beit­er und soll Ende 2017 fertiggestellt sein. Der Umzug ist im Früh­jahr 2018 ge­plant. „Die Entschei­dung von Vonovia, am Stan­dort Bochum zu bleiben und neu zu bauen, freut mich außeror­dentlich. Dass der Bochumer DAX-Konz­ern in ei­genes Ei­gen­tum in­vestiert, werte ich als starken Ver­trauens­be­weis in die Zukunfts­fähigkeit des Stan­dortes“, so Ober­bürg­ermeis­ter Eiskirch.

Ausgabe 09/2016



WEITERE INHALTE

NRW- Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Dr. Wulf Bernotat, Aufsichtsratsvorsitzender der Vonovia SE und Rolf Buch, Vorsitzender des Vorstands der Vonovia SE (v.l.) (Foto: Blaschke/Vonovia)
NRW- Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Dr. Wulf Bernotat, Aufsichtsratsvorsitzender der Vonovia SE und Rolf Buch, Vorsitzender des Vorstands der Vonovia SE (v.l.) (Foto: Blaschke/Vonovia)