Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Deutsche Bank in Essen

Beratung schützt Vermögen vor Niedrigzins

Bild oben: Markus Herpers (Leiter Corporate Banking), Jörg Konen (Personalleiter), Stefanie Heberling (Leiterin Privatkunden), Klaus Ulrich (Leiter Firmenkunden) und Daniel Dalter (Leiter Wealth Management) (v.l.)
Die Deutsche Bank blickt auf ei­nen er­fol­greichen Geschäftsver­lauf im Großraum Es­sen. Das Geschäftsvol­u­men be­trug per 30. April 2017 in der Re­gion rund sechs Mil­liar­den Eu­ro und stieg damit um rund drei Prozent im Ver­gleich zum Vor­jahreszei­traum (30.04.2016: 5,8 Mil­liar­den Eu­ro). „Die Kun­den suchen unseren Rat. Die Nie­drigzinsen be­dro­hen die fi­nanzielle Pla­nung viel­er Men­schen. Wir haben de­shalb uns­er Be­r­a­tungsange­bot deut­lich aus­ge­baut und sprechen mit den Kun­den über sichere Häfen für ihr Geld“, sagt Ste­fanie He­ber­ling, Sprecherin der Geschäft­slei­tung Deutsche Bank Es­sen und Lei­t­erin Pri­vatkun­den in der Re­gion Ruhrge­bi­et Mitte. Die Deutsche Bank be­treute Ende 2016 in der Re­gion 127.000 Kun­den und ist mit ne­un Stan­dorten in Es­sen vertreten. Sie berät die Kun­den in allen Filialen auch zum Auf­bau und Er­halt ihres Ver­mö­gens. Seit 2012 in­vestiert die Deutsche Bank deutsch­land­weit in mod­ernere Filialen und in das On­line-Ange­bot; zusät­zlich wur­den re­gio­nale Be­r­a­tungs­cen­ter eröffnet. Das neue Be­r­a­tungs­cen­ter in Es­sen ist für die Kun­den aus dem Nor­den von NRW via Tele­fon und Videotele­fon sowie künftig auch via In­ter­net über Chat und Co-Brows­ing er­reich­bar. Zen­trales The­ma für die Kun­den waren in den let­zten 12 Mo­nat­en die nie­dri­gen Zinsen. Viele Spar­er und An­leger, aber auch Geschäft­skun­den sind den Empfeh­lun­gen der Bank ge­fol­gt, Ak­tien, Fonds und Im­mo­bilien zu kaufen und damit in Sach­w­erte zu in­vestieren. Sie kon­n­ten so von den Reko­rd­stän­den an den Börsen pro­f­i­tieren. Im An­lagegeschäft be­trug das Ein­lagevol­u­men in Es­sen und Umge­bung Ende April 2017 rund zwei Mil­liar­den Eu­ro (30.04.2016: 1,8 Mil­liar­den Eu­ro). Das De­potvol­u­men steigerte sich von 1,9 Mil­liar­den Eu­ro auf 2,0 Mil­liar­den Eu­ro. Im Kred­it­geschäft be­tru­gen die Auslei­hun­gen zum 30.04.2017 in der Re­gion Es­sen rund 2,1 Mil­liar­den Eu­ro und blieben zum Vor­jahr sta­bil.

Ausgabe 06/2017



WEITERE INHALTE

Markus Herpers (Leiter Corporate Banking), Jörg Konen (Personalleiter), Stefanie Heberling (Leiterin Privatkunden), Klaus Ulrich (Leiter Firmenkunden) und Daniel Dalter (Leiter Wealth Management) (v.l.)
Markus Herpers (Leiter Corporate Banking), Jörg Konen (Personalleiter), Stefanie Heberling (Leiterin Privatkunden), Klaus Ulrich (Leiter Firmenkunden) und Daniel Dalter (Leiter Wealth Management) (v.l.)