Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Anerkennung für türkischen Unternehmermut

Delegation aus Suluova informierte sich in der IHK

Bild oben: IHK-Standortleiter Peter Schnepper (vorne, 5.v.l.) begrüßte die Delegation aus der Türkei in Gelsenkirchen
Über die Selb­stver­wal­tung der Wirtschaft in­for­mierte sich Ende März eine 15-köp­fige Del­e­ga­tion aus der Türkei in der In­dus­trie- und Han­del­skam­mer (IHK) Nord West­falen in Gelsenkirchen. „Auch wenn sich unsere Regierun­gen zurzeit nicht ver­ste­hen, so ist es um­so wichtiger, dass es nach wie vor ei­nen guten Aus­tausch bei Bil­dung und in der Wirtschaft gibt“, sagte Turgut Ak­su, Vor­sitzen­der der In­dus­trie- und Han­del­skam­mer in Su­lu­o­va bei Amasya. Die Del­e­ga­tion, der neben Vertretern der Han­del­skam­mer auch Mi­tar­beit­er des türkischen Min­is­teri­ums für Bil­dung und Erzie­hung ange­hören, ist im Rah­men des EU-Förder­pro­gramms „ERAS­MUS“ nach Deutsch­land gekom­men, um Auf­gaben und Ar­beitsweise der IHK-Or­gan­i­sa­tion in Deutsch­land ken­nen­zuler­nen. Bei ihrem Be­such in Gelsenkirchen in­teressierten sich die Gäste be­son­ders für das deutsche Sys­tem der dualen Aus­bil­dung in Be­trieb und Berufsschule. Peter Sch­nep­per, Leit­er des IHK-Stan­dortes Em­sch­er-Lippe in Gelsenkirchen, freute sich über das In­teresse aus der Türkei. Von solchen Kon­tak­ten pro­f­i­tierten beide Seit­en, be­tonte er und sprach an­erken­nend vom türkischen Un­terneh­mergeist. „In Sachen Ex­port ist Deutsch­land der Türkei vo­raus. Bei Un­terneh­mer­mut und Freude an Selb­st­ständigkeit kön­nen wir von den türkischen Men­schen aber noch viel ler­nen.“

Ausgabe 04/2017



WEITERE INHALTE

IHK-Standortleiter Peter Schnepper (vorne, 5.v.l.) begrüßte die Delegation aus der Türkei in Gelsenkirchen
IHK-Standortleiter Peter Schnepper (vorne, 5.v.l.) begrüßte die Delegation aus der Türkei in Gelsenkirchen