Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Dieser Service zählt!

Bereits seit 40 Jahren ist BÜRO FRITZ in Castrop-Rauxel eine feste Größe, wenn es um Kopiertechnik geht.

Bild oben: Bernd Potrifke, geschäftsführender Gesellschafter
ANZEIGE
Als Man­fred Fritz das Un­terneh­men 1976 grün­dete, war die Bürotech­nik noch eine an­dere – da­mals waren Schreib­maschi­nen im Büro das Schreibgerät der Wahl. Heute spricht man vom pa­pier­losen Büro. „Viele Kun­den bil­den ihre Geschäftsvor­fälle tat­säch­lich zuneh­mend dig­i­tal ab“, berichtet Bernd Potrifke, der seit 1993 im Un­terneh­men ar­beit­et und die­s­es 2001 als geschäfts­führen­der Ge­sellschafter über­nahm. Dass die Be­deu­tung des Kopier­ers hi­er­durch sinken würde, sie­ht Potrifke aber nicht. Im Ge­gen­teil: „Als zen­trale Druck-, Scan- und Archivierungs-Ein­heit ist ein gutes Kopierg­erät wichtiger denn je.“

SHARP – in­no­va­tive Kopiertech­nik

Bernd Potrifke, geschäftsführender Gesellschafter
Bernd Potrifke, geschäfts­führen­der Ge­sellschafter

Über all die Jahre ein guter Part­n­er ist der Kopierg­eräte­her­steller SHARP, dessen Geräte BÜRO FRITZ bere­its seit Grün­dung des Un­terneh­mens an­bi­etet. „SHARP bi­etet im­mer wied­er weg­weisende In­no­va­tio­nen, eine ho­he Qual­ität – und das zu einem her­vor­ra­gen­den Kosten-Nutzen-Ver­hält­nis“, ist Bernd Potrifke überzeugt. So hat SHARP die­s­es Jahr er­st­mals ei­nen Be­we­gungs­melder in seine Geräte einge­baut. Das lästige Warten auf das Hoch­fahren des Kopier­ers aus dem Stand­by-Mo­dus wird deut­lich re­duziert. „Solche schein­bar klei­nen In­no­va­tio­nen be­deuten für die täglichen Be­nutz­er ein deut­lich an­geneh­meres Ar­beit­en und für den Un­terneh­mer eine klare Steigerung der Ef­fizienz.“ Eine weitere In­no­va­tion der neuesten SHARP-Gen­er­a­tion ist der punkt­ge­naue Auswurf der Ton­erkar­tuschen, wenn diese tat­säch­lich leer sind. „Viel­fach wer­den Kar­tuschen vor­sor­glich aus­ge­tauscht, ob­wohl noch 25 Prozent Ton­er ver­bleiben. Die neue Tech­nik schont die Umwelt und den Geld­beutel“, so Potrifke, der eine ei­gene Werk­s­tatt für SHARP Kopier­sys­teme und Bürotech­nik mit drei hoch qual­i­fizierten Tech­nik­ern un­ter­hält.

Alles fürs Büro


Als Grün­dungs­mit­glied der 1976 ge­grün­de­ten Büror­ing e. G. kann BÜRO FRITZ darüber hi­naus auf ein breites Pro­dukt­sor­ti­ment im Bereich Bürobe­darf zurück­greifen: Ak­tenord­n­er, Brie­fum­sch­läge, Hefter usw. „Als Einkaufsgenossen­schaft mit in­zwischen 340 Mit­glied­ern kön­nen wir bei unseren 400 Ver­trags­lie­fer­an­ten sehr gute Einkaufs- und Lie­fer­kon­di­tio­nen durch­setzen“, sagt Potrifke. Über den ei­ge­nen On­line-Shop un­ter www.buero-fritz.de kön­nen die Kun­den von BÜRO FRITZ 24 Stun­den am Tag auf die­s­es Sor­ti­ment zu­greifen.
„Viel­fach möcht­en unsere Kun­den die Ware aber ganz be­wusst nicht per Post gelie­fert bekom­men, son­dern per­sön­lich. Nicht als Paket an den Pfört­n­er, son­dern als lose Ware auf den Schreibtisch. Dort, wo die Ware benötigt wird. Dies­er Ser­vice zählt. Und wir sind ein­er der weni­gen An­bi­eter, die die­sen Ser­vice über­haupt noch an­bi­eten“, wirbt Potrifke. Dies­er Ser­vice des famil­iär ge­führten Un­terneh­mens wird geschätzt. So zählt das Cas­trop-Raux­el­er Tra­di­tion­sun­terneh­men Stadtver­wal­tun­gen, Hoch­schulen, Uni­ver­sitäten, Kranken­hausver­bünde und In­dus­trie­un­terneh­men eben­so zu seinem treuen Kun­denkreis wie Arzt- und An­walt­sprax­en oder kleine Hand­w­erks­be­triebe.
Neben Bürotech­nik und Bürobe­darf führt BÜRO FRITZ auch Büromö­bel an, wobei insbe­son­dere ASS­MANN BÜROMÖ­BEL und Bürostüh­le von KÖHL her­vorzuheben sind. Abgerun­det wird das Ange­bot durch mod­erne Mul­ti­me­dia-Tech­nik: vom klas­sischen Beam­er bis zu hoch mod­er­nen Touch­screen-Mon­i­toren im XXL-For­mat. Bei BÜRO FRITZ bekom­men die Kun­den rund ums Büro alles, was sie benöti­gen. Und alles aus ein­er Hand.



Kontakt

Kontaktdaten
Manfred Fritz GmbH
Haselweg 39 · 44575 Castrop-Rauxel
Telefon: 02305/14776 · Telefax: 02305/14028
info@buero-fritz.de · www.buero-fritz.de

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 02/2017