Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Beraterkultur der nächsten Generation

Tradition meets Vision

Bild oben: Burkhardt Jordan, Inhaber von Jordan Fuhr Meyer
ANZEIGE
JOR­DAN FUHR MEY­ER ste­hen in ein­er fünf Jahrzeh­nte währen­den Be­r­a­tungs­tra­di­tion: Die Kan­zlei aus Bochum bün­delt ein er­fahrenes, in­ter­na­tio­nales Team, das sich als Be­r­ater und Part­n­er ihr­er Man­dan­ten auf Dauer ver­ste­ht. „Wir sind eine in­hab­erge­führte Kan­zlei, beste­hend aus Recht­san­wäl­ten, Fachan­wäl­ten und Steuer­ber­atern und le­g­en großen Wert auf eine per­sön­liche und vor allem regelmäßige Kom­mu­nika­tion mit unseren Man­dan­ten“, sagt In­hab­er Burkhardt Jor­dan. „Denn nur wer seine Man­dan­ten ken­nt und um ihre An­lie­gen weiß, kann kom­pe­tent, vo­rausschauend und er­fol­g­sori­en­tiert ar­beit­en“, ergänzt er. Da­her berät und be­treut die Kan­zlei JOR­DAN FUHR MEY­ER ihre Man­dan­ten um­fassend in einem so­ge­nan­n­ten „Dreik­lang“, näm­lich in steuer­ber­a­ten­der, be­trieb­swirtschaftlich­er und ju­ris­tisch­er Hin­sicht. „Das ist heutzu­tage rel­e­vant: In einem im­mer kom­plex­er wer­den­den Um­feld wird es ger­ade in Rechts­fra­gen im­mer wichtiger, ei­nen starken und kom­pe­ten­ten Part­n­er an der Seite zu haben, der Ant­worten aus ein­er Hand und ohne Umwege lie­fern kan­n“, weiß Burkhardt Jor­dan.

Unsere Ex­per­tise

Burkhardt Jordan, Inhaber von Jordan Fuhr Meyer
Burkhardt Jor­dan, In­hab­er von Jor­dan Fuhr Mey­er

Ge­grün­det wurde die Kan­zlei vor rund 50 Jahren von einem Einzel­s­teuer­ber­ater in Bochum, der später als Präsi­dent der Steuer­ber­aterkam­mer West­falen-Lippe fungierte. Aus einem Einzelkämpfer von da­mals ist mit den Jahren eine Kan­zlei mit 21 Recht­san­wäl­ten, Fachan­wäl­ten und Steuer­ber­atern erwach­sen, die damit na­hezu die ge­samte Be­r­ater­band­breite ab­deckt. Seit dem Jahr 2001 berät die Kan­zlei in Rechts­fra­gen. Eine aus­gewie­sene Ex­per­tise beste­ht bis heute im Un­terneh­mens- und Steuer­recht. Neben dem Stamm­sitz Bochum sind in den Jahren 2005 bis 2008 Nied­er­las­sun­gen in Düs­sel­dorf, Köln, Dort­mund, Duis­burg und Es­sen hinzugekom­men. Einige Mi­tar­beit­er sprechen en­glisch, franzö­sisch, rus­sisch, ukrainisch und chi­ne­sisch. „Ein großes Plus ist zu­dem, dass wir für unsere Man­dan­ten 24 Stun­den an sieben Ta­gen in der Woche er­reich­bar sein kön­nen und sie auf Wun­sch auch bei Aus­land­s­reisen be­gleit­en und be­r­aten“, so Jor­dan.

(Keine) Probleme mit dem Fiskus


Das Steuer­s­trafrecht ist zwar nur ein Eckpfeil­er des Know-hows von JOR­DAN FUHR MEY­ER, aber ein ganz wichtiger. Denn wer Probleme mit dem Fiskus vermei­den will oder bere­its Ärg­er mit dem Fi­nan­zamt hat, benötigt sch­nell ju­ris­tischen Bei­s­tand. Den bi­etet die Kan­zlei zum ei­nen Pri­vat­per­so­n­en an, die beispiel­sweise auf­grund nicht erk­lärter Einkünfte aus Kap­i­talver­mö­gen ins Visi­er der Steuer­fah­n­dung ger­at­en sind, zum an­deren aber Un­terneh­men, deren Steuer­erk­lärun­gen et­was zu phan­tasievoll aus­gear­beit­et wur­den. JOR­DAN FUHR MEY­ER hat zu die­sem kom­plex­en The­men­bereich eine In­fo­s­eite ins Leben gerufen, auf der insbe­son­dere die frei­wil­lige Selb­s­tanzeige um­fan­greich er­läutert ist: www.steuer­s­trafrecht24.de

Ach­tung Be­trieb­sprü­fung!


Ob­wohl Be­trieb­sprü­fun­gen an der Tage­sord­nung sind und fast jedes Un­terneh­men ir­gend­wann ein­mal davon be­trof­fen ist, löst die Ankündi­gung ein­er Außen­prü­fung sel­ten Glücks­mo­mente aus. Jed­er Un­terneh­mer weiß, dass selbst bei ein­er or­dentlichen Buch­führung eine Be­trieb­sprü­fung oft mit ein­er Steuer­nachzah­lung oder Sch­lim­merem en­det, soll­ten er­he­bliche Feh­ler nachgewie­sen wer­den. Die pro­fes­sionelle Hilfe der Recht­san­wälte von JOR­DAN FUHR MEY­ER di­ent dazu, diese Fol­gen zu vermei­den oder zu min­imieren. Auch ein an­deres The­ma kann ziem­lich an den Ner­ven rüt­teln, näm­lich die Un­terneh­men­s­nach­fol­geregelung bzw. Erb­folge. Denn nicht im­mer gel­ingt es, die näch­ste Gen­er­a­tion rei­bungs­los ans Steuer zu setzen. Vor allem in Fam­i­lie­nun­terneh­men ist Stre­it oft­mals vor­pro­gram­miert. In vielen Fällen stellt die Nach­fol­ge­frage eine echte Her­aus­forderung dar, bei der insbe­son­dere men­sch­liche, famil­iäre, be­trieb­swirtschaftliche, rechtliche und steuer­rechtliche As­pekte zu berück­sichti­gen sind. Die Nach­fol­geregelung hat für die Beteiligten oft­mals ex­is­tenzielle Be­deu­tung – da ist Hilfe von außen ein guter Weg, er­hitzte Gemüter zu beruhi­gen, Probleme zu struk­turi­eren und in einem ge­mein­sa­men Diskus­sion­sprozess eine Lö­sung zu erar­beit­en. Eine Stre­itvermei­dung durch plan­volle Ver­trags­ges­tal­tung bi­etet hier­bei das Kom­pe­ten­z­Cen­trum Er­brecht der Kan­zlei JOR­DAN FUHR MEY­ER an, sie­he auch In­fos un­ter: www.er­brecht24.com

Was bringt die Zukunft?


„Wir haben in den let­zten 50 Jahren be­wie­sen, dass wir ein zu­ver­läs­siger Part­n­er in Bochum, für die Metropole Ruhr und darüber hi­naus sind. Wir haben aber auch Vi­sio­nen und setzen diese sukzes­sive um. So sind wir im Hin­blick auf die fortschrei­t­ende Glob­al­isierung kür­zlich mit ein­er De­pen­dance in Pek­ing ges­tartet. Den An­forderun­gen und Wün­schen unser­er Kun­den wer­den wir damit auch in Zukunft Rech­nung tra­gen – wir bleiben am Bal­l“,
ver­spricht Burkhardt Jor­dan.


Kontakt

Kontaktdaten
JORDAN FUHR MEYER Rechtsanwälte Fachanwälte Steuerberater
Wittener Straße 56 · 44789 Bochum
Telefon: 0234/33853-0 · Telefax: 0234/33853-125
info@jfm24.de · www.jfm24.de

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 02/2017